VBG Glattalbahn
Ausstellungspräsentation über die Glattalbahn am Glattfest und im Tram
Auftraggeberin VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG
Branche Verkehr
Stichworte Storytelling, Wissensvermittlung, Ausstellung, Konzept, Design
Jahr 2010/2011

Am 11. Dezember 2010 wurde die letzte Etappe der Glattalbahn mit einem grossen Volksfest eröffnet. Die Glattalbahn ist eine Stadtbahn im Glattal und ist als städtebauliches und stadtgestaltendes Projekt zu verstehen. Denn als Schlüsselprojekt stärkt sie das Gesamtverkehrskonzept im Glattal. Zu diesem Konzept gehören auch Optimierungen, Ausbauten und Anpassungen bei den Strassen sowie im Netz der Fussgänger- und Velowege.

Um die Glattalbahn der interessierten Bevölkerung näher zu bringen, wurde bereits ein Monat vor der Eröffnung ein Ausstellungspavillon bei der Haltestelle Fernsehstudio errichtet, in welchem die komplette Entstehungsgeschichte der Stadtbahn aufgezeigt wurde. Im Pavillon waren verschiedenen Präsentationen und Filme zu sehen.

Was leistete Curious About?
In enger Zusammenarbeit mit Rainer Klostermann, Leiter Stab Gestaltung Glattalbahn/Themeninseln Glattfest, entwickelte Renato Soldenhoff die Projektpräsentation, die auf 20 multiperspektivischen Fragen rund um die Glattalbahn aufbaut. So erfahren Sie beispielsweise, wie die Glattalbahn die Stadt in Szene setzt und wie auch auf Eidechsen Rücksicht genommen wurde.
Die 20-minütige Präsentation wurde während einem Monat im Pavillon und an verschiedenen Standorten am Glattfest gezeigt. Bis 2011 war dieselbe Präsentation im usic-Ingenieurtram auf dem VBZ Netz zu sehen.
Musikalisch wurde die Präsentation mit der von Márton Dobozi für die Glattalbahn komponierten Musik unterlegt.