Wie bei Freunden
Supperclub «Wie bei Freunden» – ein Abend mit zehn fremden Personen an einem Tisch
Auftraggeber Renato Soldenhoff & Oliver Aeschlimann
Projekt www.wiebeifreunden.ch
Branche Gastronomie / Kultur
Stichworte Dialog, Kultur, Community, Live
Jahr 2009/2010

  Das Magazin
  Tages-Anzeiger
  Show to Go mit Lee Everton
  mehr

Mehrmals im Jahr verwandeln Oliver Aeschlimann und Renato Soldenhoff ihre Privatwohnungen in ein Restaurant. Zehn sich fremde Personen werden mit einem 5-Gang Dinner bekocht und erhalten die Möglichkeit, einen Abend lang Gespräche mit Menschen zu führen, welchen Sie sonst wahrscheinlich nie begegnet wären.

Weshalb Wie bei Freunden?
Menschen sind neugierig, wollen neue Leute kennen lernen und sich austauschen. Oftmals scheint im zürcherischen Alltag der spontane und unverbindliche Dialog unter Fremden nicht so einfach stattzufinden. Dem möchte Wie bei Freunden entgegen treten und eine Plattform für neue Bekanntschaften schaffen.

Was ist aussergewöhnlich?
Wie bei Freunden verbindet unterschiedliche Welten. Abhängig davon, aus welcher Perspektive das Projekt betrachtet wird, kann es als kulturelles, soziales, kulinarisches oder als Kunstabenteuer verstanden werden.

Was lernt Curious About?
Grosses kann auch durch Kleines ausgelöst werden: Auch wenn nur zehn Personen pro Abend zusammenkommen, kann durch eine gewiffte Kommunikation und ein effektives Community Building eine grosse Resonanz erreicht werden.